Vorschläge zum Verkehrskonzept

Datum:

Insbesondere eine höhere Sicherheit für Schulkinder und Radfahrer im Verkehr ist das Ziel der Vorschläge der SPD/AiV-Fraktion für das künftige Verkehrskonzept der Gemeinde. Im Nachgang zur Diskussion zum Entwurf des Lärmaktionsplanes im Dezember 2019 reichte sie der Gemeindeverwaltung nun ein entsprechendes Diskussionspapier ein …

Im Zusammenhang mit dem Beschluss über den Entwurf eines „Lärmaktionsplanes“ wurden in der Gemeindevertretung auch denkbare Veränderungen beim Straßenverkehr diskutiert. Die Gemeinde beabsichtigt nun, diese Diskussion in ein „Verkehrskonzept“ einfließen zu lassen.

Die SPD/AiV-Fraktion übermittelte der Gemeindeverwaltung vorab einige Anregungen und Vorschläge als Arbeitsmaterial.

Zentral ist der Vorschlag ist es, die im Lärmaktionsplan angeführte Maßnahme „Tempo 30 an der Arthur-Scheunert-Allee/Friedenstraße und Buchhorst“ umzusetzen und diese Geschwindigkeitsbeschränkung konsequenterweise dann auch für alle Ortsdurchfahrten in den Ortsteilen und für allen Nebenstraßen einzuführen. Weiterhin werden Vorschläge zu weiteren Verkehrsinseln, Fußgängerüberwegen u.a. an Schulwegen formuliert, ebenso zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und der Radwege.

Die Gesamtzusammenstellung der Vorschläge finden Sie hier:  Verkehrskonzept Vorschläge SPD